Boltons Aufstieg erweckt eine Gruppe iranischer Dissidenten zu neuem Leben

Nach der Berufung des Hardliners John Bolton zum Nationalen Sicherheitsberater des.Präsidenten Donald Trump glauben die iranischen Volksmudschahedin, die Regierung in Teheran mit US-Hilfe doch noch stürzen zu können. Nachdem John Bolton zum neuen Nationalen Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump berufen wurde, kann eine Gruppe iranischer Dissidenten, die einen Regimewechsel anstrebt, damit rechnen, im Weißen Haus auf mehr Sympathie zu stoßen. Bolton unterstützt schon lange die iranischen Volksmudschahedin – die auch Mujahideen-e-Khalq oder MEK genannt werden – und ist schon bei mehreren ihrer Veranstaltungen als Redner aufgetreten. Mehr…….

Kommentare sind geschlossen.