Israel: Ein großer Krieg ist lebenswichtig

Israels Soldaten an der Grenze zwischen Israel und Gaza-Streifen© REUTERS / Amir Cohen

Häufig hört man, es werde keinen großen Krieg im Nahen Osten geben, weil niemand ihn wirklich wolle. Ja, es stimmt: Trump will im Unterschied zu Hillary Clinton keinen Krieg. Auch der Irak und andere arabische Staaten wollen keinen. Bei Israel stellt sich die Sache aber nicht so einfach dar.

Der israelische Premierminister Netanjahu wohnt gemeinsam mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin der Siegesparade auf dem Roten Platz bei und umrahmt seinen Besuch in Moskau mit mächtigen Raketenschlägen gegen Syrien – so mächtig wie seit dem Krieg 1974 nicht mehr. Wenige Tage später, zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels (14. Mai 1948), verlegt Trump wie seit langem …..

Kommentare sind geschlossen.