Ziemlich üble Laune – die USA sind bei jeder Party der verzogene Fratz

uncuttippDieser Kommentar wurde vom Moderator HS ausgewählt. Er stammt aus den Kommentaren unter dem Post „Ramin Mazaheri im Sputnik-Interview zum Bruch des JCPOA durch die USA“. Der Moderator ist der Meinung, dass dieser Kommentar dem US-Ausstieg aus dem Iran-Abkommen eine interessante Dimension hinzufügt.

Kommentar von Cat Pillar

Die USA sehen in dieser Affäre nur deshalb wie die Spinner aus, weil keine der anderen beteiligten Parteien sagt, was das wirkliche Problem ist: Geld.

Das „iranische Atomabkommen“ hat einen Scheiß mit iranischen Atomraketen zu tun. Der Iran hat keine Atomraketen gebaut und alle wussten es. Es ging bei dem Deal nur um … die Belohnung dafür, die Atomraketen nicht zu bauen, die sie nicht gebaut haben, d.h. die Aufhebung der US-Sanktionen und die Aussicht auf fantastische Investitionsmöglichkeiten.

Aber der Iran handelt in jeder Währung, außer US-Dollar. Das ist es. Keine US-Dollar. Punkt. Darum haben die USA sie überhaupt sanktioniert. Darum haben die Verhandlungen auch 9 Jahre gedauert – Der Iran handelt nicht in US-Dollar – NIIEEMALS. (Die Jungs wissen wie man einen Groll hegt.)

Daher gab es vor dem Deal Tauschhandel und Rubel mit Russland, Tauschhandel und Rupien mit Indien usw. Seit die Sanktionen…..

Kommentare sind geschlossen.