„Hybride Kriegsführung“: Ukrainischer Geheimdienst stürmt russischen Sender

Unter dem Vorwurf des „Landesverrats“ hat der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU das Büro der russischen Nachrichtenagentur RIA Nowosti in Kiew durchsucht. Mehrere Mitarbeiter wurden verhört und der Büroleiter festgenommen.

Die demnach eingeleiteten „Ermittlungen“ werden von der ukrainischen Staatsanwaltschaft der Krim geleitet. Generalstaatsanwalt Jurji Luzenko schrieb auf Facebook:

Die Ermittler haben Beweise für die Ausführung gut bezahlter antiukrainischer Attacken unter Beteiligung von Bürgern der Ukraine in diesem Desinformationskrieg.

Die Staatsanwaltschaft der Krim hat ihren Sitz nach der Wiedereingliederung der Halbinsel in die…….

Kommentare sind geschlossen.