USA blockieren unabhängige Untersuchung zu Gewalt in Gaza

Bild könnte enthalten: 1 Person

Nach der Gewalt an der Gaza-Grenze mit Dutzenden getöteten Palästinensern lehnen die USA eine unabhängige Untersuchung der Konfrontationen ab.
Unter den Mitgliedern des UN-Sicherheitsrats kursierte am Montag der Entwurf für eine gemeinsame Stellungnahme zu der Gewalt, in der auch eine solche Untersuchung gefordert wurde. Diesen Entwurf blockierten die USA jedoch, wie ein Diplomat der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Der Rat wollte am Dienstag über die Lage beraten und sich dabei auch vom Nahost-Beauftragten Nikolaj Mladenow informieren lassen. Während der teils gewaltsamen Proteste zehntausender Menschen am Grenzzaun im Gazastreifen waren am Montag mindestens 58 Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen worden. Israelischen Sicherheitskräften zufolge war es Ziel des von der Hamas organisierten Aufmarsches, die Grenze an einem Punkt zu stürmen, in dessen Nähe sich auf israelischer Seite eine Wohnsiedlung befand. Mehr als 2.770 Menschen wurden nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums in Gaza verletzt, jeder zweite davon durch Schüsse. Es war der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gaza-Krieg 2014. (dpa/rt deutsch)

Kommentare sind geschlossen.