Wieso die Schweizer Nationalbank gegen das Vollgeld ist

Eine Volksinitiative will in der Schweiz die private Geldschöpfung verbieten. Die Notenbank spricht sich dagegen aus – und wird dafür heftig kritisiert.

Woher stammt das Geld auf unseren Konten? Die Antwort auf die vermeintlich einfache Frage sorgt mitunter für Erstaunen. Denn der Großteil des Geldes, das sich in Deutschland im Umlauf befindet, stammt nicht von staatlichen Notenbanken wie der EZB, sondern wurde von den Privatbanken geschaffen. So auch in der Schweiz, wo das sogenannte Buchgeld rund 90 Prozent der Geldmenge ausmacht. Aber dort könnte sich das bald ändern.

Im Juni stimmen die Schweizer über die Einführung des sogenannten Vollgeldsystems ab. Die Macher der Initiative wollen dafür sorgen, dass nur noch die Schweizerische Nationalbank (SNB) neues Geld schaffen darf. Die Vorschläge sorgen für hitzige Diskussionen.

Jetzt hat sich die Nationalbank in den Referendums-Wahlkampf……

Kommentare sind geschlossen.