Die Skripals werden wohl nie wieder reden dürfen

Diese Woche gab es bedeutsame Entwicklungen, alle schlecht. Darunter Putins Wiederernennung von Medwedew als seinen Premierminister und Bibi Netanjahus Einladung zur Siegesparade in Moskau, obwohl der just am Abend seines Besuches Syrien bombardiert, einen russischen Verbündeten. Und in Moskau vergleicht Netanjahu den Iran mit Nazi-Deutschland – keine Überraschung. Wie überaus originell und tiefsinnig! Dann hat er, während er noch in Moskau weilte, eine weitere Bombardierung Syriens befohlen. Aber was soll man schon von einem selbstverliebten Narzissten erwarten, der es angemessen findet, dem japanischen Premierminister das Dessert in einem speziell angefertigten Schuh zu servieren?

Dieser Mensch ist eindeutig vollkommen durchgedreht (was ihn überhaupt nicht weniger bösartig oder gefährlich macht). Aber es ist die russische Reaktion, die so völlig widerlich ist: nichts, absolut gar nichts. Im Gegensatz zu anderen habe ich deutlich gesagt, dass es nicht Russlands Verantwortung ist, Syrien (oder den Iran) vor den Israelis zu „schützen“. Aber ich habe keinen Zweifel, dass Netanjahu soeben Putin eine Nase gedreht hat und dass Putin das hingenommen hat. Bei all meinem Respekt vor Putin, aber dieses Mal hat er Netanjahu…..

Kommentare sind geschlossen.