Deutsche Wertarbeit bei der Vorbereitung der N€U$ordnung des Nahen Ostens

Die große Zeit des Detlev Mehlis war die in den Legislaturperioden der Regierung Schröder und ihres für die Geheimdienste zuständigen Kanzleramtsministers Steinmeier. Scharping war Verteidigungsminister, Fischer Außenminister … Aber schon unter Helmut Kohl hatte der Hardliner erste Sternstunden bei der Vorbereitung der ersten US-Überfälle auf Libyen.

Bei allen Bauchschmerzen, die ich bei Wikipedia ansonsten habe, ist die Recherche in diesem Falle sehr gut: Danke an den Balkan-Surfer für den Hinweis, dass der Libyen-Syrien-Libanon-Krieg bereits 1975 anfing, als Jeffrey Feltmann  (Ex-US-Botschafter im Libanon) seinen berüchtigten Plan entwickelte, der den Peters-Plan für die Neugestaltung des Nahen-Ostens ergänzte und in Operationen umsetzte. Dass dieser Plan weiterentwickelt wurde und auch ein “Greater Israel” enthält, dafür spricht die logistische Hilfe der USA für die israelischen Angriffe auf Syrien. Für die ersten Planstufen brauchte man deutsche Hilfe. (für die aktuellen Angriffe auf Syrien braucht man sie auch und bekommt die Zielkoordinaten aus deutschen Tornados……

Kommentare sind geschlossen.