Sicherheitsberater Bolton will den Nationalen Sicherheitsrat umbauen

Bildergebnis für Sicherheitsberater Bolton will den Nationalen Sicherheitsrat umbauenJohn Bolton unterstützt Trumps aggressive Politik. Bild: Gage Skidmore/CC BY-SA-2.0

So soll der Posten des Cyberkoordinators gestrichen werden, was darauf hindeuten könnte, dass Cybersicherheit an Bedeutung verliert und Bolton auch im Cyberbereich auf militärische Drohungen setzt

Mit John Bolton, einem Politiker aus dem Kalten Krieg, der unter George W. Bush massiv die aggressive Neocon-Politik einer amerikanischen Dominanz vertreten hat, hat sich der Baumogul Donald Trump einen rückwärts gewandten Sicherheitsberater ins Haus geholt. Das wird nicht nur ein Irrtum sein, schließlich ist Trump selbst weniger dem digitalen Zeitalter aufgeschlossen, sondern ein Fan der materiellen Gewalt und der physisch gebauten Infrastruktur, was sich auch an seiner Forderung nach einer wirklichen Mauer an der Grenze zu Mexiko ablesen lässt.

Zwar waren schon während der Präsidentschaft von Bill Clinton die digitalen Bedrohungen beschworen worden und haben dazu geführt, dass auch militärisch digital aufgerüstet wurde. Lange jedoch blieb die Cybersicherheit ein Stiefkind, zu sehr waren Militär und Politik noch in den Vorstellungen konventioneller……

 

 

Kommentare sind geschlossen.