Jean Ziegler: Israel ist das schlimmste koloniale Regime

New York, (PIC), Jean Ziegler, der UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, geißelte die israelische Besatzung und beschrieb sie als das einzige „koloniale Regime“, das sich weigert, sich an das Völkerrecht zu halten. Er rief die UN auf, eine effektive(re) Politik durchzuführen, die Israel zwingt, sich an die Menschenrechte und die Genfer Konvention zu halten.

„Die israelische Besatzung ist nach dem Standpunkt der UN  ein Kolonialregime und eine illegale militärische Besatzung, die fortfährt, palästinensisches Land zu annektieren. Und deshalb ist die israelische Besatzung die schlimmste in der Geschichte des Kolonialismus,“ stellt Ziegler in einem TV-Interview fest.

Ein UN-Offizieller betonte, dass die israelische Besatzung  Hungersnot, physische und psychische Unterdrückung des palästinensischen Volkes verursacht; aber es gäbe palästinensischen Widerstand, der nach den Gründen fragt, die hinter der EU-Komplizenschaft mit der israelischen Besatzung steckt und warum der US-Fond diese Besatzung unterstützt.

Der Berichterstatter beschreibt die EU-Länder als ganz und gar „heuchlerisch“, weil sie sich weigerten, die Ergebnisse der demokratischen  von ihr überwachten Wahlen anzuerkennen,  nachdem sie sahen, dass Hamas der Gewinner war.  Er wies darauf hin, dass die Europäer doch wenigstens an einem Minimum von Prinzipien…..

Kommentare sind geschlossen.