Gender- und Abtreibungsagenda der EU stoppen – es gibt kein „Menschenrecht auf Abtreibung“!

am 1. März 2018 hat das EU-Parlament eine Reihe folgenschwerer Beschlüsse gefasst: Unterordnung des nationalen Rechts unter EU-Recht, offene Grenzen, Gender-Ideologie an Schulen, Verpflichtung zur Anerkenntnis der Homo-Pseudo-„Ehe“, Einschränkung der Meinungs- und Gewissensfreiheit, Abtreibung als Menschenrecht – mit anderen Worten: Das EU-Parlament will jetzt im Eiltempo den totalen Staatssozialismus durchsetzen.
Neben den ohnehin schon längst bekannten Plänen der EU zur Abschaffung der Nationalstaaten und dem Austausch der europäischen Bevölkerung, stechen in der sogenannten „Entschließung zur Lage der Menschenrechte in der EU“ vom 1. März 2018 zwei Punkte besonders hervor: Zum einen will die……

 

Kommentare sind geschlossen.