Russland: Sanktionen gegen die USA wegen Iran-Deals möglich

Die US-Regierung sieht sich einer geschlossenen Front beim Iran-Deal gegenüber. Russland hält Sanktionen gegen die USA als Folge des offenkundigen Rechtsbruchs durch Washington für denkbar

Der russische Außenminister Sergej Lawrow im UN-Sicherheitsrat. (Foto: dpa)Foto: dpa

Russland ist zutiefst enttäuscht über die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, sich vom iranischen Nuklearabkommen zurückzuziehen, teilte das russische Außenministerium am Dienstag laut TASS mit. Das Ministerium betonte, dass der Gemeinsame umfassende Aktionsplan (JCPOA) für das iranische Atomprogramm, der 2015 unterzeichnet wurde, ein wichtiges multilaterales Abkommen ist, das durch die Resolution 2231 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. „Der umfassende Aktionsplan (JCPOA) ist nicht das Eigentum der USA, sondern gehört der gesamten internationalen Gemeinschaft, die wiederholt ihr…..

Kommentare sind geschlossen.