Staatliche religiöse Organisationen helfen den Türken, in Europa Fuß zu fassen

Das Establishment verspottet gerne Putin, statt sich mit Erdoğan und mit der AKP auseinanderzusetzen. Der türkische Staat verwendet die türkische Diaspora in Europa und ihr Ministerium für Religionsangelegenheiten, um politische Macht in Europa zu erobern. Es gibt keine Trennung zwischen Staat und Religion in der Türkei. Die religiöse Organisation Diyanet, der Vorposten des türkischen Ministeriums für Religionsangelegenheiten, hat ungefähr 2 000 Dienststellen in Europa. Das Gefira-Team ortete über 1 300 von ihnen und markierte sie auf Google Map, um die Zahl der direkt aus Ankara gesteuerten religiösen Zentren (meistens sind es Moscheen) zu veranschaulichen. Es gibt keine andere politische und religiöse Organisation in Europa, deren Netzwerk sich so schnell entwickelt…..

Kommentare sind geschlossen.