Chinas Raketen: Weißes Haus droht mit „Konsequenzen“

Das US-Kriegsschiff USS Fort Worth Nahe der Spratly Islands im Südchinesischen Meer. Im Hintergrund die chinesische Fregatte Yancheng. Bild: U.S. Navy / Mass Communication Specialist 2nd Class Conor Minto CC BY-SA 2.0Das US-Kriegsschiff USS Fort Worth Nahe der Spratly Islands im Südchinesischen Meer. Im Hintergrund die chinesische Fregatte Yancheng. Bild: U.S. Navy / Mass Communication Specialist 2nd Class Conor Minto CC BY-SA 2.0

Sollte China seine Raketen nicht von den künstlichen Inseln im Südchinesischen Meer entfernen, droht das Weiße Haus mit nicht näher spezifizierten “Konsequenzen”.

Die Volksrepublik China hat nach der Sicherung des Ostchinesischen Meeres vor möglichen Angreifern auch die Sicherung des Südchinesischen Meeres in Angriff genommen. Dies stößt insbesondere bei den Amerikanern auf massive Gegenwehr, weil diese für den Kriegsfall eine offene Flanke brauchen, um das Reich der Mitte empfindlich treffen zu können.

Als nun die Chinesen in der Region auf den künstlichen Inseln…..

Kommentare sind geschlossen.