Analyse: Die Wahlen im Libanon und die möglichen Folgen

von Karin Leukefeld, Beirut

Bildergebnis für LibanonLizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (mr-kartographie)

Die Parlamentswahlen im Libanon sind am Sonntagabend ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Mehr als 3,7 Millionen Wahlberechtigte waren registriert, darunter 82.000 im Ausland lebende Libanesen. Wie geht es nun nach den Wahlen im Libanon weiter?

Um einen der 128 Sitze im Parlament zu erringen, waren 583 Kandidaten angetreten, darunter 86 Frauen. 77 Listen standen in den 15 Wahlbezirken landesweit zur Wahl. Ein neues Verhältniswahlrecht sollte die Rechte von kleinen Parteien und Minderheiten stärken, sorgte aber auch für Verzögerungen im Wahlablauf und bei der Auszählung. Letztlich aber führte es dazu, dass „den Parteien ihr tatsächliches gesellschaftliches Gewicht verliehen“ wurde, wie ein libanesischer Beobachter…..

Kommentare sind geschlossen.