Globale Goldnachfrage in Q1 auf 10-Jahres-Tief gesunken

Nach wie vor befindet sich der Goldpreis in einer engen Handelsspanne, aus der nun eher früher als später ein Ausbruch nach oben oder unten anstehen dürfte. Die über die letzten Monate ziemlich schleppende Kurspperformance scheint die Geduld unter Goldinvestoren jedoch ein wenig überstrapaziert zu haben.

 

Billion Photos / Shutterstock.com

Billion Photos / Shutterstock.com

Der massive Absatzeinbruch bei der US-Münzprägeanstalt U.S. Mint gab gewiss bereits einen Vorgeschmack und Hinweis darauf, dass Goldkäufe unter westlichen Anlegern im 1. Quartal generell nicht mehr allzu weit oben auf der Favoritenliste gestanden zu haben schienen.

Und so verwundern die jüngsten Absatz- und Nachfragedaten des World Gold Council (WGC) im Hinblick auf die globalen Goldverkäufe im 1. Quartal auch nicht sonderlich. Als überraschend erweist sich jedoch die Schärfe des berichteten Absatzrückgangs.

Denn die globale Goldnachfrage ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres auf das tiefste Niveau seit zehn Jahren gesunken.

Interessante Einstiegszeitpunkte?

Im Angesicht des schleppenden Goldpreisverlaufs und dem Verharren in einer….

Kommentare sind geschlossen.