Internationaler Tag der Pressefreiheit in Gaza: „Eure Kugeln werden die Wahrheit niemals töten“

Am Internationalen Tag der Pressefreiheit haben Aktivisten in Gaza der beiden Journalisten gedacht, die von israelischen Scharfschützen in den letzten Wochen während ihrer Arbeit bei den Freitagsdemonstrationen erschossen wurden. Am Grenzübergang Beit Hanoun (Erez) zu Israel errichteten sie heute ein meterhohes Schild, auf dem Fotos der beiden Journalisten zu sehen sind.

Beit Hanoun crossing signFoto: twitter

Der Text neben den Portraits der beiden getöteten Journalisten ist eine „Nachricht an die israelische Besatzung“. Die Journalisten, so die Aufschrift, seien die „Märtyrer der Wahrheit“. Und die Nachricht…..

Kommentare sind geschlossen.