CIA Whistleblower: Wird es Trump ähnlich ergehen wie einst Kennedy?

In den USA sei ein Staatsstreich im Gange, bei dem versucht wird, einen »ordentlich gewählten Präsidenten« aus dem Amt zu entfernen, sagt der Whistleblower Kevin Shipp, ein ehemaliger CIA-Offizier. »Wir haben es hier mit einer Verfassungskrise von einem Ausmaß zu tun, wie wir es noch nie zuvor erlebt haben«, so Shipp. »Im Vergleich dazu ist Watergate der reinste Kindergarten.«

Am Freitag hielten Shipp und andere ehemalige Spitzenleute der US-Geheimdienste CIA, FBI, NSA und des Justizministeriums eine Pressekonferenz ab. Sie forderten Justizminister Jeff Sessions auf, ranghohe Mitglieder der Regierung Obama anzuklagen, da sie ganz offensichtlich Verbrechen gegen die Regierung Trump begangen hätten, als dieser ins Amt kam.

Shipp sagte:

»Wir haben es aktuell mit einem Staatsstreich innerhalb unserer Regierung zu tun. Auf Führungsebene bei CIA, Justizministerium und FBI wird versucht, einen Präsidenten aus dem Amt zu jagen, der vom amerikanischen Volk gewählt wurde …

Im schlimmsten Fall handelt es sich um Hochverrat, bei dem ranghohe Mitglieder der Schattenregierung oder des Deep States … Donald Trump in der Absicht…..

Kommentare sind geschlossen.