Die unheimliche Macht der Algorithmen

Big DataDie Daten-Falle: Algorithmen sind so genial wie gefährlich. Bild: Oliver Burston

Die Bestrafung durch den Algorithmus fiel ihm zuerst gar nicht auf. Doch dann sagte der Bankangestellte am Telefon auf seine Nachfrage: «Ich kann leider nichts für Sie machen. Ihr Score ist zu tief.» Thomas Fischer* stutzte. Ein Computerprogramm hatte aufgrund einer mathematischen Formel seine Bonität beurteilt. Er sollte deshalb einen höheren Zins für seinen Onlinekredit zahlen. Der Kreditberater von Bob Finance wollte am Urteil des Algorithmus nicht rütteln.

In der Schweiz sammeln vier Privatunternehmen riesige Datenmengen zum Zahlungsverhalten der Konsumenten, jagen diese durch komplizierte Formeln und errechnen am Ende einen Score für praktisch jeden mündigen Einwohner. Wer Rechnungen erhält, wird laufend von Algorithmen vermessen und bewertet. Je mehr Punkte die Maschine vergibt, desto kreditwürdiger ist der Mensch.

Die komplizierten Berechnungen des Algorithmus sind gefragt. Banken konsultieren den Bonitätsscore bei der Hypothekenvergabe. Ist er gut, sinkt der Zinssatz. Onlineshops checken den Score vor jeder Warenlieferung. Wenn er schlecht ist, liefert Zalando nur gegen Vorauskasse.

Die harmlosen Gefährder

Algorithmen sind so genial wie gefährlich. Sie durchdringen immer mehr…..

Kommentare sind geschlossen.