Teure Schmutzkampagne: PR-Firma konstruierte Verbindung zwischen Katar und Terrorismus

Ähnliches Foto
Ein Ex-Mitarbeiter von Bell Pottinger mit Erfahrung in Propaganda-Kampagnen im Auftrag des Pentagon produzierte für eine Dubaier Firma einen Film über angebliche Verbindungen des Katar zum Terrorismus, enthüllt das Büro für Investigativen Journalismus (TBIJ).

Anfang Juni des vergangenen Jahres wurde das Emirat Katar mit einer Blockade durch seine Nachbarn überrascht. In einer offenkundig konzertierten Aktion brachen Bahrain, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch Ägypten alle diplomatischen Beziehungen zu Katar ab. Der Vorwurf ausgerechnet von Saudi-Arabien lautete, dass Katar den globalen Terrorismus unterstütze. Mehr….

Kommentare sind geschlossen.