Buchtipp: „Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewusst.“

Exklusivabdruck aus dem Buch

Der Staat Israel hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht seine Bürger zu schützen, dieses Zitat ist bekannt und ist eine auf Israel adaptierte Form des 131er. Die deutschen Staatsrepräsentanten sprechen stets über Nazi-Verbrechen an Juden, über Holocaust, dass, wenn die, die das Grauen nicht erlebt haben, nicht mehr sind, die Erinnerung wach gehalten werden muss und vergessen kategorisch die Gegenwartsverbrechen gegen die Palästinenser.

Ich sehe, was ich von der Bundesregierung zu sehen bekomme: So ist keine Demokratie zu machen, mit einseitiger Darstellung und Tendenznachrichten, das ist keine Meinungsfreiheit und kein Recht auf freie Meinungsbildung. […] „Wir sind schlichtweg nicht neutral.“ (Zitat: Angela Merkel) „Reporter ohne Grenzen“ vergaben für 2016 die Plätze für Pressefreiheit.

Mit „Tagesschau“ und „heute-journal“, trotz der Tendenzberichterstattung, bei der informierte Menschen inzwischen den Kopf schütteln und das Fernsehgerät ausschalten, hat Deutschland noch gut abgeschnitten, die Plätze auf der Rangliste sind wie folgt: Deutschland: 16 (2015: 11) Südafrika: 39 (2015: gleich) Libanon: 98 (2015: gleich) Israel: 101 (2015: gleich) (insgesamt: 180 Plätze) Wie ist es außerhalb der Bombardements, wenn Reporter über Geschehen in der Welt berichten – nicht die Krawalljournalisten, deren Putin- und Russenhass nur durch ihre Ehrlosigkeit in ihrem Beruf überholt wird – darüber werden die Menschen in Deutschland nicht unterrichtet, zumindest nicht vom Staatsfernsehen mit angeschlossenen ZDF-Staatsvertrag.

Zurecht nannte der ehemalige Journalist und Nachrichtenredakteur Volker Bräutigam ARD & ZDF den „Öffentlich-Rechtlichen Gesinnungs-journalismus“. (siehe: Ossietzky 25/2015) Die Deutschen werden mit den Bildern der……

Kommentare sind geschlossen.