Experte: 12,5 Millionen Muslime in den letzten 25 Jahren in Kriegen gestorben

AFP Archiv

In den letzten 25 Jahren seien weltweit etwa 12,5 Millionen Muslime getötet worden, sagte der Vorsitzende der „Türkisch-Historischen Gesellschaft” (TTK), Prof. Dr. Refik Turan, am Samstag bei einer Konferenz über Kriege und Machtstreben in Istanbul.

Die Geschichte zeige, dass sich die Gemeinschaften zu jeder Zeit bekriegt hätten und dass dies ein unvermeidbares Schicksal sei, erklärte Turan. Kriege seien nicht vorhersehbar und mehrdimensional. Man müsse sich mit dieser Realität zurechtfinden.

Turan erwähnte dabei die hohe Zahl der muslimischen Opfer von bewaffneten Auseinandersetzungen und Kriegen. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie seien hierbei in den letzten 25 Jahren insgesamt 12,5 Muslime….

Kommentare sind geschlossen.