Zarif: Hegemoniale Einflussphase ist vorüber

Zarif: Hegemoniale Einflussphase ist vorüber

Laut den Worten des iranischen Außenministers sind die Zeiten der Hegemonie schon längst vorüber, die USA kämpfen jedoch immer noch darum, nach dem Kalten Krieg diesen Prozess fortzusetzen.

Dies sagte Mohammad Javad Zarif am Montagnachmittag in einer Rede vor dem amerikanischen Rat für Außenbeziehungen in New York.

„Sollte in der Region kein Wandel erfolgen, werden die USA  trotz der vielen Waffen, die sie an regionale Staaten verkauften, dennoch Schaden erleiden, da sie für noch höhere Kosten aufkommen müssen.“

Zarif sagte weiter, dass es im gegenwärtigen Zeitalter bei Kriegen keinen Sieger mehr gebe und alle Verlierer seien.

Um eine starke Region zu haben, sollte man nicht versuchen….

Kommentare sind geschlossen.