Was ist aus dem Westen geworden, in dem ich geboren wurde?!

uncuttippIch bin, ehrlich gesagt, überwältigt, erstaunt und sogar fassungslos. Ich wurde in der Schweiz geboren und habe die meiste Zeit meines Lebens dort gelebt, sowie ich auch die meisten europäischen Länder bereist und über 20 Jahre in den Vereinigten Staaten (VS) gelebt habe. Selbst in meinen schrecklichsten Träumen hätte ich mir nicht vorstellen können, daß der Westen so tief sinkt, wie es derzeit der Fall ist. Ich meine, ja, ich kenne die Operationen unter falscher Flagge, die Korruption und die Kolonialkriege, die Lügen der NATO, die erbärmliche Unterwürfigkeit der Osteuropäer etc. Ich habe über all das viele Male geschrieben. Aber ich erinnere mich, so unvollkommen sie auch waren, an Menschen wie Helmut Schmidt, Maggie Thatcher, Reagan, Mitterand und selbst an Chirac! Und ich erinnere mich daran, was Le Canard enchaîné* und selbst die BBC einmal gewesen sind. Während des Kalten Krieges ist der Westen wohl kaum ein Ritter in strahlender Rüstung gewesen, aber immerhin – waren damals, neben einem Mindestmaß an kritischem Denken, Rechtsgrundsätze noch von Bedeutung.

Mittlerweile schäme ich mich für den Westen und bin tatsächlich ernsthaft besorgt.

Alles, was ich heute sehe ist eine von tatsächlichen, authentischen Psychopathen (im klinischen Sinn) geführte Herde.

Und das ist nicht einmal das Schlimmste…….

Kommentare sind geschlossen.