Warum passiert dass? Warum diese Kriege? Warum unterstützen die Regierungen und Medien vermeintlich immer die Falschen?

Dazu ein Ausschnitt aus dem Buch „Blackshirts and Reds: Rational Fascism and the Overthrow of Communism“ des amerikanischen Historikers und Politologen Michael Parenti, von 1997, Link zum Buch
Übersetzung von Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

„Lernen nach dem „WARUM?“ zu fragen

Wenn wir ohne Marx‘sche ‚Perspektive denken, das heißt, ohne Klasseninteressen und Klassenmacht zu berücksichtigen, fragen wir selten, warum bestimmte Dinge passieren. Viele Dinge werden in den Nachrichten berichtet, aber nur wenige werden erklärt. Es wird wenig darüber gesprochen, wie die soziale Ordnung organisiert ist und wessen Interessen überwiegen. Ohne einen Rahmen, der erklärt, warum Dinge passieren, müssen wir die Welt so sehen wie Mainstream-Medienexperten: als einen Fluss von Ereignissen, eine Streuung von bestimmten Entwicklungen und Persönlichkeiten, die nicht mit einer größeren Menge sozialer Beziehungen zusammenhängen – angetrieben durch Zufälle und Umstände , verwirrte Absichten und individuelle Ambitionen, niemals von starken Klasseninteressen – und doch produzieren sie Effekte, die solchen Interessen mit beeindruckender Regelmäßigkeit dienen. Mehr……..

Kommentare sind geschlossen.