Der Informationskrieg vor dem Krieg

Mein sehr geschätzter amerikanischer „Kollege“, Paul Craig Roberts, den ich schon interviewt habe, hat folgendes in seinem neuesten Artikel geschrieben:

Irgendwann einmal lange her war die Wahrheit wichtig

Ich frage mich, wie viele Menschen, nicht nur Amerikaner, sondern auch diejenigen in anderen Ländern, zu dem Schluss gekommen sind, dass die Vereinigten Staaten heute eine weniger freie und weniger bewusste Gesellschaft ist als die Gesellschaften in den dystopischen Romanen des 20. Jahrhunderts oder in Filmen wie der Matrix und V für Vendetta. So wie die Menschen in den dystopischen Romanen keine Ahnung von ihrer wahren Situation haben, tun es auch wenige Amerikaner.

Was müssen wir von den aussergewöhnlichen Kriegsverbrechen der Vereinigten Staaten im 21. Jahrhundert halten, die ganze oder Teile von sieben Ländern zerstört haben und Millionen von getöteten, verstümmelten, verwaisten und vertriebenen Völkern hervorgebracht haben? Betrachten wir zum Beispiel das jüngste……

Kommentare sind geschlossen.