US-Heimatschutzministerium führt Datenbank über Journalisten auf der ganzen Welt

Bildergebnis für big brother Department of Homeland Security

Unter der Regierung des amerikanischen Präsidenten Donald Trump erstellt das Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security) eine Datenbank, die öffentliche Aktivitäten, „Ansichten“ und persönliche Informationen von hunderttausenden Journalisten, Bloggern und „Media-Influencern“ (Personen, mit starker Präsenz in den sozialen Medien) auf der ganzen Welt zusammenträgt. Das Projekt wurde am 3. April enthüllt, als die Regierungs-Website „Federal Business Opportunities“ die Verwaltung dieses Projekts für private Auftragnehmer ausschrieb.

Der „Medienüberwachungsdienst“ wird das Heimatschutzministerium mit einem „24-Stunden-Zugang zu einer passwortgeschützten Media-Influencer-Datenbank“ ausstatten, die Daten zu „Journalisten, Redakteuren, Korrespondenten, Social-Media-Influencern usw.“ bereitstellt.

Die Aufnahme von Personen in diese Datenbank und die angeforderten Informationen unterliegen keinerlei Einschränkungen. Die Anweisung lautet: „Für jeden gefundenen Media-Influencer sollen Kontaktdaten und alle……

Kommentare sind geschlossen.