PUTIN: Der Mann, der Washington’s Regime Change Amoklauf gestoppt hat

„Es ist wichtig, Bedingungen für kreative Arbeit und wirtschaftliches Wachstum so schnell wie möglich zu schaffen, damit der Teilung der Welt in dauerhafte Gewinner und dauerhafte Verlierer ein Ende setzt. Die Spielregeln sollten den Entwicklungsländern zumindest eine Chance geben, zu denen aufzuschließen, die wir als entwickelte Volkswirtschaften kennen. Wir sollten darauf hinarbeiten, das Tempo der wirtschaftlichen Entwicklung auszugleichen und rückständige Länder und Regionen zu stärken, um die Früchte des Wirtschaftswachstums und des technologischen Fortschritts allen zugänglich zu machen. Dies würde vor allem dazu beitragen, der Armut ein Ende zu setzen, einem der schlimmsten Probleme der Gegenwart.“
Wladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation, Treffen des Valdai International Discussion Club

Putin will die Armut beenden? Putin will das Wirtschaftswachstum in den Entwicklungsländern stimulieren? Putin will das System ändern, das die Welt in „permanente Gewinner und Verlierer“ teilt? Aber wie kann das sein, wo doch Putin so schlecht ist, wo Putin ein „KGB-Schläger“ ist und Putin der „neue Hitler“ ist?

Amerikanische Liberale wären überrascht, wenn sie wüssten, dass Putin tatsächlich viele der gleichen sozialen Fragen unterstützt, die sie unterstützen. So setzt sich der russische Präsident nicht nur dafür ein, den Lebensstandard anzuheben und die Armut zu beenden, sondern er ist auch ein großer Anhänger der allgemeinen Gesundheitsfürsorge, die nach der……

Kommentare sind geschlossen.