WikiLeaks-Geheimkabel: »Syrisches Regime stürzen, aber nett zu Russland sein«

Nur wenige Stunden, nachdem die USA Syrien mit Raketen beschossen hat, veröffentlichte WikiLeaks noch einmal ein sehr wichtiges diplomatisches Kabel, das sich mit Saudi-Arabiens langfristigen Zielen für Syrien befasst. Darin heißt es, ein Regierungswechsel werde »mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln« angestrebt.

Aus dem durchgesickerten internen Dokument der saudi-arabischen Regierung geht hervor, dass dies das Endziel des Königreichs ist – und zwar selbst dann, wenn die USA zu irgendeinem Zeitpunkt »ein mangelndes Verlangen« nach dem Erreichen dieses Ziels zeigen sollten, beispielsweise aus Sorge um eine mögliche Reaktion Russlands und der Möglichkeit, dass es zu einer Konfrontation der Großmächte kommt.

Amerikanische Parlamentarier wie auch Medienexperten drängen Präsident Trump, die Angriffe gegen Syrien fortzusetzen und zu eskalieren. Man darf dabei allerdings nicht vergessen, dass sich enge Verbündete der USA wie Israel und Saudi-Arabien seit Langem abstimmen und Situationen erschaffen wollen…..

Kommentare sind geschlossen.