Das denken syrische christliche Oberhäupter über ihre westlichen Retter

Es ist mir ein Rätsel, wie viele Christen im Westen die Taten ihrer Regierungen unterstützen, wenn die gegen die syrische Regierung „in Aktion treten“. Wenn sie sich über die riesige christliche Bevölkerung in Syrien bewusst sind (viele sind sich darüber nicht bewusst), dann glauben sie irgendwie, dass die Assad-Regierung für diese Christen die größte Bedrohung ist und dass ihre eigenen westlichen Regierungen die Helden der Stunde sind, die mit ihrer mutigen Haltung und ihren punktgenauen Raketen die Lage retten würden.

Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt.

Ihre Regierungen haben insgeheim Gruppen unterstützt, die sie ulkigerweise als „gemäßigte Rebellen“ bezeichnen, die in der echten Welt als „Kopf-abschneidende, Leber-essende, fanatische islamistische Dschihadisten“ bekannt sind, unter solchen Namen wie Jaish al-Islam und Ahrar al-Sham (dieses nicht dementierende Dementi im britischen Parlament vor ein paar Tagen ist faszinierender Lesestoff, für all jene, die…..

Kommentare sind geschlossen.