Kriegstreiber stürzen

Nach Angriffen auf Syrien: Tausende demonstrieren in vielen Ländern gegen die Aggression des Imperialismus.

Demonstration_in_Ath_56995985.jpgSymbolisch vom Sockel geholt: Antikriegsdemonstranten ­machen sich am Montag in Athen am ­Truman-Denkmal zu schaffen Foto: Eurokinissi/Zuma/dpa

In Athen ist die griechische Polizei am Montag mit Tränengas und Schlagstöcken gegen eine Demonstration von Studenten vorgegangen, die sich gegen die Raketenangriffe der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien richtete. Wie das kommunistische Internetportal 902.gr berichtete, wurden drei Teilnehmer verletzt, einer musste im Krankenhaus behandelt werden. Zwei Demonstranten seien festgenommen worden. Sie sollen versucht haben, als symbolischen Protest ein Denkmal für den früheren US-Präsidenten Harry S. Truman umzustürzen. Bereits am Vortag waren…..

Kommentare sind geschlossen.