Weitere Videos aus Gaza belegen: Israel schießt auf unbewaffnete Zivilisten

Während die israelische Armee selbst nach 31 getöteten und über 3.000 verletzten Palästinensern darauf besteht, sie schieße bei den Freitagsdemonstrationen im Gazastreifen nur auf „bewaffnete Terroristen“ und „gewalttätige Unruhestifter“, beweisen weitere Videos das Gegenteil. In einem Video ist zu sehen, wie ein junger Mann per Selfie eine Videobotschaft aufnimmt. Ein israelischer Soldat zerschießt ihm daraufhin beide Knie. In einem anderen Video ist zu sehen, wie eine Frau mittleren Alters, die eine Palästina-Fahne schwenkt, niedergeschossen wird. Der junge Mann war Fußballer. Seine Karriere ist zu Ende.

Mohammed Khalil zerschossenes KnieStandbild aus dem Video eines palästinensischen Demonstranten, der friedlich eine Videobotschaft aufnahm. Mit einem Butterfly-Geschoss zerstörten israelische Scharfschützen seine Knie (im Bild ist das linke zu sehen).

Kommentare sind geschlossen.