London ist für den Krieg bereit – Donald Trump weiß es noch nicht so genau…

Gestern haben die Briten einen Militärschlag mangels Beweise von Giftgas abgelehnt.

Heute tagte der nationale Sicherheitsrat und legte der Regierung “neue Beweise” für “die Schuld Assads” vor “Giftgas” eingesetzt zu haben.

Theresa May(Image: Rex Features)

Theresa May hat den Weg für Großbritannien frei gemacht, sich einem US-geführten militärischen Angriff auf Syrien innerhalb von Tagen anzuschließen, nachdem nationale Sicherheitsberater neue “Beweise” vorgelegt haben, die Präsident Assad für den “barbarischen” Gasangriff in Douma verantwortlich machen.

Der Premierminister ruft die Kabinettsminister aus ihren Osterferien zurück, um heute um Zustimmung zu bitten. Sie ist bereit, sich den Forderungen zu widersetzen, unter anderem von Jeremy Corbyn, dem Labour-Führer, der jüngsten Konventionen zu folgen und den Abgeordneten eine Stimme zu geben.

Die Abstimmung für die Times zeigt, dass nur ein Fünftel der Wähler glaubt, dass Großbritannien Raketen auf syrische militärische Ziele abfeuern sollte. Mehr als zwei Fünftel sind gegen Aktionen, der Rest ist unentschieden. Quelle:

…..und da wird aber die Theresa sehr enttäuscht sein…..
Trump rudert zurück, er sagt, dass der Syrien-Angriff doch nicht bald stattfinden könnte.

Sein Tweet von heute:

Ich habe nie gesagt, wann der Angriff auf Syrien stattfinden würde. Könnte sehr bald oder gar nicht so bald sein! Auf jeden Fall haben die Vereinigten Staaten unter meiner Verwaltung eine großartige Arbeit geleistet, die Region ISIS zu befreien. Das ist unser “Danke Amerika”?

Kommentare sind geschlossen.