Die Rolle der Saudis an 9/11

Wird das Verfahren des Jahrhunderts das Verbrechen des Jahrhundeerts aufdecken?

Veterans Today
Anmerkung des Herausgebers: In dem obigen Videoauszug meines Interviews bei PressTV habe ich betont, daß es am 11. September weder Entführungen noch Entführer gegeben hat, wie durch die Arbeit von Forschern, wie Elias Davidson, bewiesen worden ist. Ich habe erklärt, daß es sich bei den 15 saudischen Einfaltpinseln tatsächlich um CIA-Agenten gehandelt hat, die mit „Spitzel-Visen“ – einer Sonderform von Arbeitsvisa, die als Belohnung für CIA-Agenten aus dem Vereinigten Königreich (VK) verwendet werden – in die Vereinigten Staaten gebracht worden sind. Ich habe erklärt, daß der „ausländische Hauptsponsor“ von 9/11 nicht die Ölkolonie, Saudi-Arabien war, deren außerordentlich inkompetente Regierung wohl kaum eine souveräne Körperschaft darstellt, sondern Israel. Und ich habe die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß sich die Saudis, wenn das Verfahren gegen sie fortgesetzt wird, durch das Aufdecken der Wahrheit verteidigen werden – möglicherweise indem sie den Zeugenschutz der angeblichen Täter aufheben und ihnen erlauben auszusagen. Unglücklicherweise gingen 95% des Interviews im Schneideraum verloren, und was davon übrig blieb unterstützt die aberwitzige offizielle Verschwörungstheorie, die den „Selbstmordattentätern“ die Schuld zuweist. Kevin Barrett, Redakteur bei Veterans Today Editor<

Die Rolle der Saudis am 11. September

Dies sind die Schlagzeilen denen wir uns in dieser Folge von On the News Line für Sie widmen:

Die Rolle der Saudis an 9/11

Die Aufdeckung der Rolle Saudi-Arabiens bei den Anschlägen im Jahr 2001 aufzudecken, ist als Angriff auf dieses Land bezeichnet worden. Ein Bezirksrichter in den VS hat den von Saudi-Arabien gestellten Antrag auf Einstellung eines……

Kommentare sind geschlossen.