Anschlag auf die Forschungsfreiheit

911_wtc7

So ergeht es US-kritischen Forschern in der Schweiz: Der Historiker Dr. Daniele Ganser geriet 2006 nach einer öffentlichen Inter­vention der amerikanischen Botschafterin unter Druck und musste seine Forschung an der ETH Zürich schließlich aufgeben. Ganser forschte zu verdeckter Kriegs­führung und inszeniertem Terror durch die NATO im Kalten Krieg sowie zu den Anschlägen vom 11. September 2001 (siehe Artikel im ETH-Magazin).

Der Zürcher Tages-Anzeiger berichtete zum Eklat um Ganser:

“Mit seiner Kritik an der offiziellen 9/11-Version und seinen öffentlichen Stel…..

Kommentare sind geschlossen.