Seltsam! Vor jeder Zerschlagung der Terroristen kommt die Giftgas-Waffe in den Medien zum Einsatz

Nachdem die radikal-islamistischen Terroristen der “Al-Nusra” in Duma (bei Ost-Ghouta) ihre Waffen nicht niedergelegt haben, wie Tausende andere umzingelte Terroristen (“Rebellen”) – und damit begonnen haben Damaskus wieder mit Artillerie zu beschießen (über 30 verletzte Zivilisten!) – hat die syrische Armee ihrerseits ihre Großoffensive gegen die Terroristen in Duma gestartet. Die dort umzingelten Terroristen stehen kurz vor der Zerschlagung und so verbreiten die “Weißhelme” umgehend Behauptungen, dass die gewinnende syrische Armee mit “Giftgas” zuschlage, wohl in der Hoffnung die USA und Großbritannien beginnen Damaskus zu bomben, wie zuvor breit angekündigt. Doch es gibt einen Hacken und der heißt – klare russische Warnung und Ankündigung zum russischen Gegenschlag gegen die Angreifer.

Damit ist das gesamte Kartenhaus der “Supermacht”, die diese “Weißhelme” auszeichnete und finanzierte – am Zerfallen und die radikal-islamistischen Terroristen der Al-Nusra in Duma unmittelbar vor der Zerschlagung.

Seltsam, sobald die “Rebellen” ihre Positionen verlieren, kommen prompt “vermutliche Giftgasanschläge” 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text und Nahaufnahme

Kommentare sind geschlossen.