„Wichtige Zeugen eliminiert“: Sacharowa zu Info über Tod der Haustiere von Skripal

Sprecherin russischen Außenministeriums Maria Sacharowa© Sputnik/ Ewgenij Odinokow

Die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa hat die in Medien aufgetauchte Information über den Tod von Haustieren im Haus des vergifteten Ex-Doppelspions Sergej Skripal kommentiert.

Am Donnerstag hatte die Zeitung „Mirror“ unter Berufung auf einen Sprecher des britischen Umweltschutzministeriums berichtet, dass zwei Meerschweinchen gestorben seien und ein Kater, der sich in einem schweren Zustand befunden haben…..

…..passend dazu….
Giftaffäre: Russland entkräftet britische Darstellung vor der Uno

Der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja hat in einer Dringlichkeitssitzung des Weltsicherheitsrats zum Fall des vergifteten russisch-britischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal auf Widersprüche und Unklarheiten in der britischen Darstellung verwiesen.

Sergej Skripal und seine Tochter hätten offenbar sofort ein Gegengift erhalten müssen, um am Leben zu bleiben, sagte Nebensja am Donnerstag in der offenen Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

„Jene, die das Attentat auf Sergej Skripal und seine Tochter Julia verübten, haben offenbar eine äußerst giftige Substanz eingesetzt, d. h., die riskanteste und gefährlichste Methode“, sagte der Diplomat. „Dabei haben sie die Sache nicht einmal zu Ende geführt. Denn die Betroffenen sind am Leben, und Julia ist Gott sei Dank, nach allem zu urteilen, schnell auf dem Wege der Genesung.“

Der Botschafter wies auch darauf hin, dass es „in……

Kommentare sind geschlossen.