US-Elitesoldaten errichten neue illegale Militärstellung im syrischen Manbidsch (Video)

Der US-unterstützte „Manbidsch-Militärrat“ hat mitgeteilt, dass die USA mit der Einrichtung von zwei Militärstützpunkten in Manbidsch begonnen haben. Die Präsenz illegaler US-Truppen in Nordsyrien wurde von Aufnahmen des Senders Kurdistan24 dokumentiert.

Hochrangige Vertreter des „Manbidsch Militärrats“, der von der YPG geführt wird, lobten, dass die US-geführte Koalition neue Militärstützpunkte in Syrien auf dem Territorium der sogenannten „Demokratischen Kräfte Syriens“ errichtet. Die syrische Regierung hingegen lehnt die US-Militärpräsenz vehement ab und ruft die „illegalen Invasoren“ immer wieder dazu auf, Syrien unverzüglich zu verlassen.

„Diese Basis gehört den US-amerikanischen Spezialeinheiten, und wir bereiten uns auch auf die weitere Basis vor“, sagte Shiyar Gerde, ein Vertreter des „Manbidsch-Militärrats“.

„Wir arbeiten gemeinsam an all diesen Waffen, um das Gebiet zu schützen“, fügte er hinzu. Im Video sind US-Soldaten zu beobachten, die, lediglich mit kurzen Shorts bekleidet, Artilleriestellungen aufbauen. RT-Deutsch.

Kommentare sind geschlossen.