„Wir wissen, wo jeder Schuss gelandet ist“ – Israel löscht provokanten Tweet

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) haben einen Tweet gelöscht, in dem sie indirekt die gezielte Tötung der 18 Palästinenser im Gazastreifen zugegeben haben. Im Vorfeld waren bereits Videos viral gegangen, die die Tötung von unbewaffneten Menschen gezeigt hatten. Diese befanden sich weit ab von den israelischen Truppen.

„Gestern haben wir 30.000 Menschen gesehen; wir sind vorbereitet und mit präziser Verstärkung angekommen. Nichts wurde unkontrolliert ausgeführt; alles war genau und angemessen, und wir wissen, wo jeder Schuss gelandet ist”, twitterte die IDF am Samstag und löschte den Tweet später.

Am vergangenen Freitag hatten sich tausende Palästinenser im Gazastreifen versammelt, wo sie für ihr Recht appellierten, in ihre von Israel geraubten Häuser…..

Kommentare sind geschlossen.