Facebook hat Hunderte von Publikationen der russischen „Trollfabrik“ gelöscht

Facebook hat Hunderte von Publikationen der russischen „Trollfabrik“ gelöschtFoto: geralt CC0 Creative Commons via Pixabay

Facebook CEO Mark Zuckerberg berichtete über die Löschung von mehr als 270 Seiten, die angeblich einer Verbindung mit der russischen Internet Research Agency (AII), auch bekannt als „Troll Factory“, haben sollen. „Diese russische Agentur hat wiederholt mit Täuschung gehandelt und versucht, Menschen in den USA, Europa und Russland zu manipulieren, und wir wollen es in Faceboook in keinem Teil der Welt sehen“, schrieb Zuckerberg auf seiner Social-Networking-Seite.

Zuckerberg betonte, dass die Seiten und Accounts „nicht wegen des Inhalts“ gelöscht wurden, sondern insofern, als sie von der AII verwaltet wurden. Sie waren auf das russische und russischsprachige Publikum……

Kommentare sind geschlossen.