Syrien – Kriegsbericht vom 3. April 2018: Regierungstruppen befreien 5 Ortschaften im Kessel von Al-Rastan

Am 2. April wurden die Stadt, Taqsis, und die Siedlungen, Zour Abu Dardah, Jamaqiliya, al-Mishyah und Imarah im Kessel von Al-Rastan*, im Norden des Gouvernements, Homs, befreit. Diese Ortschaften waren unter Kontrolle lokaler Milizen unter dem Einfluß von Hayat Tharir al-Sham (ehemals Jabhat al-Nusra, dem syrischen Zweig von Al-Qaida). Allerdings war die SAA in der Lage ein Abkommen mit den Einheimischen zu schließen und die Region ohne Kampfhandlungen zu betreten.

Im März waren wiederholt Berichte aufgetaucht, in denen von wachsenden Spannungen zwischen der SAA und den örtlichen Milizen im Kessel von Al-Rastan die Rede war. Bewaffnete Gruppen sollen einen Vorschlag für ein umfängliches Schlichtungsabkommen sowie die Erlaubnis von Operationen  der Regierungsbehörden in der Region verweigert haben, woraufhin die SAA……

Kommentare sind geschlossen.