EU-Abschottungspolitik: Das Sterben im Mittelmeer geht weiter

Immer wieder ereignen sich furchtbare Dramen auf dem Mittelmeer. Seitdem die EU ihre Grenzen hermetisch abgeschlossen hat, steht den Flüchtlingen aus dem Nahen und Mittleren Osten und aus Afrika nur noch die lebensgefährliche Route über das Mittelmeer offen. Dort sind in den letzten Jahren schon Tausende ertrunken.

Bildergebnis für eu kill refugees in

Das jüngste furchtbare Drama ereignete sich vor der griechischen Insel Agathonisi. Wie Spiegel Online berichtete, bestiegen am Freitag, den 16. März, zwei Familien am türkischen Strand ein Boot, das sie zu der nur 20 km entfernten griechischen Insel bringen sollte. Doch das Boot sank, und von den 19 Bootsinsassen, darunter neun Kindern, überlebten nur drei Erwachsene. Die alarmierte griechische Küstenwache unternahm nichts, um die Flüchtlinge zu retten.

Außer zwei türkischen Bootsführern hatten am frühen Morgen folgende……

Kommentare sind geschlossen.