Dr. Ron Paul: Wirtschaftliche Sturmwolken formieren sich

Dass eine massive Wirtschaftskrise ins Haus steht, ist für Ron Paul ausgemachte Sache – der danach beschrittene Weg hingegen ungewiss. Doch er hegt die große Hoffnung, dass mit den immer lauter werdenden Rufen nach einem Verlassen des Federal Reserve Systems ein Ende des Papiergeldsystems zugunsten eines Systems mit „echten“ Zahlungsmitteln erfolgt.

 

Die Federal Reserve hat ihren Leitzins zuletzt auf 1,75 Prozent angehoben. Dieser Zinssatz entspricht dem höchsten Zinsniveau seit dem Jahr 2008, wobei anzumerken bleibt, dass sich die Zinsen in den USA noch immer auf einem historischen Tief befinden. 

Geschönte Arbeitslosenzahlen und Inflationsrate – keine Bedingungen für Zinsanhebungen

Während die Federal Reserve darüber spricht, dass das ökonomische Wachstum zukünftige Zinsanhebungen rechtfertigen würde, so weist eine ehrliche Überprüfung der ökonomischen Bedingungen in den USA vielmehr darauf hin, dass zukünftige Zinsanhebungen Mangelware bleiben dürften.

Die Behauptung des Offenmarktausschusses der Fed, laut der die amerikanische….

Kommentare sind geschlossen.