“Fake News” und der Dritte Weltkrieg Die Gefahr des atomaren Weltuntergangs

Prof. Michel Chossudovsky

Weil dieser Text von Suchmaschinen “zensiert” wird, sollten Sie zu seiner Verbreitung beitragen, indem Sie ihn an Ihre Freunde und Kollegen, an alternative Medien und Blogger weiterleiten.

Obwohl die Gefahr eines Dritten (und letzten) Weltkrieges real ist, gibt es immer noch keine einige, darüber aufklärende Friedensbewegung. Die friedensbewegten Menschen in den USA, in Kanada und Europa scheinen blind zu sein und die katastrophalen Folgen eines Atomkrieges völlig zu ignorieren.

Deshalb bitten wir unsere Leser um Unterstützung. Bilden Sie eigene Netzwerke, verbreiten Sie diesen Artikel und helfen Sie mit, eine weltweite, von der Basis ausgehende Friedensbewegung zu organisieren.

Wir sind an einer gefährlichen Wendemarke unserer Geschichte angelangt.

Die Gefahr eines Dritten Weltkrieges wird von den Medien bewusst heruntergespielt. Vorallem die Mainstream-Medien begeben sich in die Welt der Fantasie, indem sie Atomwaffen zu friedensstiftenden Werkzeugen verharmlosen.

Schon Albert Einstein hat davor gewarnt, dass ein Dritter Weltkrieg die menschliche

Zivilisation zerstören würde; mit dem großflächigen Einsatz von Geschossen aus

abgereichertem Uran (in den Kriegen in Jugoslawien, in Afghanistan, im Irak, in Libyen und in Syrien) und der Atomkatastrophe von Fukushima hat die radioaktive

Verstrahlung unseres Planeten bereits begonnen.

Einstein sagte: “Ich weiß nicht, welche Waffen im Dritten Weltkrieg eingesetzt werden, aber in einem Vierten Weltkrieg müsste wieder mit Stöcken und Steinen gekämpft werden.”

Die Medien, die Intellektuellen, die Wissenschaftler und die Politiker leugnen im Chor die traurige Wahrheit, dass ein Atomkrieg die Menschheit auslöschen würde.

Zutreffende Nachrichten in unabhängigen Online-Medien werden als “russische Propaganda” diffamiert und durch “Fake News”……

Kommentare sind geschlossen.