02.04.1967: CIA startet „Verschwörungstheorie“-Kampagne

Am 02. April 1967 prägte der US-Geheimdienst CIA den Begriff „Verschwörungstheorie“ (engl.: Conspiracy Theory). Eine Kampagne, um regierungskritische Inhalte mit idiotischen Spinnereien über einen Kamm zu scheren und damit auf einfachem Wege zu diskreditieren.

Verschwörungstheorie

Die CIA äußerte sich in einem aus April 1967 stammenden Dokument „besorgt“ aufgrund möglicher Debatten über die Ermordung John F. Kennedys. Laut einer Umfrage der als seriös geltenden, von US-Präsident Johnson ins Leben gerufenen Warren Commission gaben damals 46% der befragten US-Bürger an, dass sie nicht an die Ermordung…….

Kommentare sind geschlossen.