Warum hortet Russland Gold?

Tyler Durden

Die Vereinigten Staaten leiden unter einem anhaltenden Schuldenüberhang, es braut sich ein Handelskrieg zusammen. Das gibt in vielerlei Hinsicht Anlass zur Besorgnis, zumal gleichzeitig der Dollar an Wert verliert und die Staatsschulden explodieren. Wie ist es in diesem Zusammenhang zu bewerten, dass die russische Zentralbank seit 2015 in großen Mengen Gold anhäuft? Ende 2017 lagen die Goldreserven bei insgesamt 1.828,56 Tonnen, damit zogen die Russen an China vorbei und sind nunmehr das Land mit den fünftgrößten Reserven weltweit.

Dass Russland seine Bestände dermaßen aggressiv aufstockt, hat einen Grund. Russland sieht, dass der US-Dollar als globale Leitwährung dominiert, deshalb arbeitet man nun mit China daran, die Vorrangstellung der USA zu durchbrechen. Bislang scheint die Strategie aufzugehen. Die Gerüchteküche brodelt und besagt, Russland und China stünden davor, durch Gold gedeckte Futures auf den Markt zu bringen, die ohne den US-Dollar auskommen. 

Die USA haben 1933 die Golddeckung ihrer Währung……

Kommentare sind geschlossen.