Das Gift, das man vergessen möchte

PCBBild: Daniel Ammann

Bauer Stefan Müller* sass kurz vor Weihnachten 2013 im Postauto. Die Schlagzeile, die auf dem Monitor vorn im Bus erschien, traf ihn wie ein Blitz: «Dioxin im Rindfleisch»! Das war sein Hof, das waren seine Tiere!

Bereits seit Monaten hing über dem Betrieb des Bündners eine Verkaufssperre. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hatte in Kalbfleischproben überraschend dioxinähnliches PCB gefunden. Die Menge überschritt den gesetzlichen Grenzwert teilweise um fast das Fünffache. Auch Milchproben lagen über der erlaubten Höchstkonzentration. Der Befund blieb geheim.

Die Schlagzeile im Bus stammte von einem Bericht der «Berner Zeitung» über die BAG-Stichprobe: Von 53 untersuchten Mutterkuh-Betrieben waren zwei PCB-belastet. Der zweite Hof befand sich im Kanton Luzern. Weil die Werte dort……

Kommentare sind geschlossen.