Nestlé und Coca Cola privatisieren größtes Wasserreservoir in Südamerika

Die Lebensmittel- und Getränkekonzerne Nestlé und Coca Cola wollen das größte natürliche Wasserreservoir in Südamerika privatisieren. Der Wasserspeicher befindet sich unter Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay.

Nach Berichten einer brasilianischen Zeitung schreiten die Verhandlungen zur Privatisierung mit den Behörden der Regierungen voran. Den privaten Konzernen sollen Konzessionsrechte vergeben werden, die sie zur Nutzung der Quellen benötigen. Die Verträge sollen für hundert Jahre geschlossen werden.

Das erste Gespräch zwischen Coca Cola, Nestlé und den Regierungsbehörden Südamerikas fand am selben Tag statt, an dem der Abstimmungsprozess für……

Kommentare sind geschlossen.