Falschgold – Silber-Explosion – Bullenmarktende

Falschgold ist in den USA ein zunehmendes Problem, das nicht in Angriff genommen wird. Der Kongressabgeordnete Alex Mooney (nicht Money!) hat der US Mint gerade erst wegen des wachsenden Problems mit qualitativ hochwertigen Fälschungen geschrieben. Schon im November 2017 hatte er der nationalen Prägeanstalt geschrieben, doch im Antwortschreiben erklärte die US Mint, dass das Problem unerheblich sei. Seither wird Mooney jedoch vom US-Geheimdienst über das Ausmaß des Problems informiert und auch über die fehlenden unterstützenden Maßnahmen anderer Behörden aufgeklärt.

Da haben wir es – auf der einen Seite eine nachlässige US Mint und auf anderen ein Geheimdienst, der sich mit Falschgold beschäftigt. Es gibt also mit Sicherheit ein großes Problem.
Chinesische “Goldfabriken”

Open in new windowSeit Beginn der Münzprägung in der griechischen Stadt Lydia um 600 v.Ch. existieren gefälschte Goldmünzen. Falsche Barren und Münzen sind allgegenwärtig und viele Goldeigentümer wissen nicht einmal, dass sie Falschgold haben. Wie weitverbreitet die Existenz von Falschgold ist, erkannte ich, als ich vor einigen Jahren in Sydney von einem australischen Fernsehnachrichten-Team interviewt wurde. Das Team hatte gerade erst eine „Goldfabrik“ in China besucht. Mit versteckter Kamera hatten sie die Herstellung von falschen Barren und Münzen gefilmt.

Sie erzählten mir, sie hätten 500.000 $-Gold für 500 $ gekauft. Es handelte sich……

Kommentare sind geschlossen.