Was ist mit dem Westen passiert, in dem ich geboren wurde?!

Offen gesagt bin ich beeindruckt, erstaunt und sogar betroffen. Ich wurde in der Schweiz geboren, habe die meiste Zeit meines Lebens dort verbracht, habe den Großteil Europas bereist und lebe seit über 20 Jahren in den USA. Und dennoch konnte ich mir in meinen schlimmsten Albträumen nicht vorstellen, wie tief der Westen sinken würde. Nun ja, ich weiß über die False Flags Bescheid, die Korruption, die Kolonialkriege, die Lügen der NATO, die widerliche Unterwürfigkeit der Osteuropäer usw. Ich habe schon oft darüber geschrieben. Aber so wenig perfekt sie auch waren, und das ist milde ausgedrückt, erinnere ich mich an Helmut Schmidt, Maggie Thatcher, Reagan, Mitterand, ja sogar Chirac! Und ich erinnere mich daran, was die Canard Enchainé einmal war, oder sogar die BBC. Während des Kalten Kriegs war der Westen sicherlich nicht der Ritter in der glänzend weißen Rüstung, aber immerhin – die Rechtsstaatlichkeit hatte Bedeutung, so wie auch in einem gewissen Maß das kritische Denken.

Jetzt bin ich über den Westen tief betroffen. Und sehr, sehr besorgt.

Alles was ich heute sehe ist eine untertänige Herde, angeführt von echten, authentischen Psychopathen (im klinischen Sinn).

Und das ist nicht das Schlimmste.

Das Schlimmste ist die ohrenbetäubende Stille, die Art wie jeder wegsieht, wie jeder so tut als würde es ihn „nichts angehen“, oder noch……

Kommentare sind geschlossen.